10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 02.07.2021

Offenbach - Am Sonntag im Nordosten meist heiter und trocken. In den anderen Gebieten bei wechselnder Bewölkung teils kräftige Schauer und Gewitter, teils nicht gewittriger Starkregen.

Unwetter Bilder und Fotos 02.07.2021
Erneut schwülwarm und gewittrig bis hin zum Unwetter. (c) proplanta

Örtliche Unwetter nicht ausgeschlossen. Im Nordosten bis 28 Grad, sonst 21 bis 26 Grad. Abseits der Gewitter meist schwacher, auf Südwest bis West drehender Wind.

In der Nacht zu Montag abgesehen vom Nordosten Schauer, vor allem anfangs noch Gewitter. Abkühlung auf 16 bis 10 Grad.

Am Montag im Nordosten Schauer und Gewitter, aber nur geringe Gefahr von Unwetter. Ansonsten mitunter schauerartiger Regen. Auflockerungen anfangs zwischen Ostsee und Lausitz und später im Südwesten und Westen. Höchsttemperaturen 19 bis 25, an Oder und Neiße bis 28 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Süden teils frischer Wind meist aus West.

In der Nacht zum Dienstag kaum noch Schauer und teils klar bei 16 bis 10 Grad.

Am Dienstag im Nordwesten und Westen im Tagesverlauf Schauer und Gewitter, vor allem über dem Bergland mit Unwettergefahr, ansonsten heiter bis wolkig, im Südosten teils sonnig und meist trocken. Erwärmung auf 25 bis 30, im Nordwesten auf Werte um 23 Grad. Meist schwachwindig.

In der Nacht zum Mittwoch im Nordwesten und Westen teils schauerartiger Regen. Sonst gering bewölkt oder klar, Tiefstwerte 18 bis 12 Grad.

Am Mittwoch im Osten und Südosten wahrscheinlich noch heiter bis wolkig und trocken. In den anderen Gebieten Quellwolken und teils kräftige Schauer und Gewitter; Unwetter nicht ausgeschlossen. Temperaturmaxima im Nordwesten und Westen um 23, sonst 25 bis 30 Grad, am wärmsten im östlichen Brandenburg und in Niederbayern. Abgesehen von Gewitterböen meist schwachwindig.

In der Nacht zum Donnerstag schauerartiger Regen, anfangs noch gewittrig. Im Osten und Südosten meist trocken. Temperaturminima 19 bis 13 Grad.

Am Donnerstag von Südwesten und Westen auf die Mitte und später auch weiter ostwärts übergreifend teils Gewitter; Unwetter durch heftige Regengüsse und größeren Hagel wahrscheinlicher als bisher. Zuvor im Südosten und ganz im Osten noch längere sonnige Abschnitte. Dort noch einmal schwülheiß und bis 30 Grad, Höchstwerte sonst 22 bis 28 Grad. Meist schwachwindig, in Gewitternähe Böen bis Sturmstärke.

In der Nacht zum Freitag teils heftige Regengüsse bis hin zum Unwetter, von Nordwesten und Westen her allmähliche Wetterberuhigung bei 19 bis 13 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Freitag, 09.07.2021 bis Sonntag, 11.07.2021

Am Freitag weitere heftige Regengüsse und Gewitter, zunächst noch mit Unwettergefahr. Am Wochenende wahrscheinlich Wetterberuhigung, aber weiterhin unbeständig. Leichter Temperaturrückgang, aber weiterhin mäßig warm bis warm.

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland