10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 04.08.2021

Offenbach - Am Freitag von der Nordsee bis an die Donau stark bewölkt und sich von Südwesten nordwärts verlagernde Schauer und Gewitter. Östlich der Elbe nur einzelne Schauer oder Gewitter und Wolkenauflockerungen.

Unwetter Bilder und Fotos 04.08.2021
Zunächst weiter beständig unbeständig mit Schauern und Gewittern, regional Dauerregen, mäßig warm. (c) proplanta

Höchstwerte 20 bis 26 Grad, im Osten am wärmsten, in der Eifel um 18 Grad. Schwacher, nach Südwesten mäßiger und stark böiger Südwest- bis Südwind. In den Hochlagen von Schwarzwald und Alpen steife bis stürmische Böen, exponiert Sturmböen.

In der Nacht zum Samstag langsam Richtung Ostsee abziehende, teils kräftige Schauer und Gewitter, lokal mit Starkregen. Sonst nachlassende, vielfach abklingende Schauertätigkeit. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad.

Am Samstag von Südwesten Aufzug dichter Bewölkung mit kräftigem und länger anhaltendem Regen, nordostwärts ausgreifend. Auf der Ostflanke im Südosten Bayerns im Tagesverlauf kräftige Schauer und Gewitter mit Starkregen. Auch sonst bei wechselnder Bewölkung auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit, gebietsweise mit Starkregenpotential und Sturmböen. Am längsten trocken in Teilen Ostdeutschlands.

Höchstwerte zwischen 19 Grad in der Eifel und bis 27 Grad in der Lausitz. Schwacher bis mäßiger und in Hochlagen stark böiger Südwestwind, im Südosten Nordwind.

In der Nacht zum Sonntag vom Alpenrand bis zur Neiße aus starker Bewölkung weiter länger anhaltende und teils schauerartig verstärkte Niederschläge. Sonst bei wechselnder bis starker Bewölkung weiter Schauer und Gewitter, zögernd nachlassend. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad.

Am Sonntag und Montag bei wechselnder, nach Norden zu auch stärkerer Bewölkung vor allem nördlich von Mosel und Main weitere Schauer und Gewitter, lokal mit Starkregen. An den Alpen anfangs noch regnerisch, nachlassend, auch sonst im Süden kaum Schauer und Gewitter und zunehmende Sonnenanteile.

Temperaturmaxima 18 bis 25 Grad. Nachts deutlich nachlassende, regional abklingende Niederschläge. Örtlich Nebel. Temperaturminima 15 bis 7 Grad. Mäßiger, teils frischer Wind um West mit steifen bis stürmischen Böen an der Nordsee und im Bergland, auf exponierten Gipfellagen Sturmböen.

Am Dienstag bei wechselnder Bewölkung im Norden und der Mitte tagsüber vereinzelt noch Schauer, im Küstenumfeld auch kurze Gewitter, vielfach aber schon niederschlagsfrei. Nach Süden allenfalls an den Alpen noch geringes Regenrisiko, sonst weitgehend trocken und teils länger sonnig.

Höchstwerte 19 bis 26 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Norden teils stark böiger Westwind, im Süden Nordwind.

In der Nacht zum Mittwoch nach Nordosten lokal noch Schauer, sonst abklingende Niederschläge und aufklarend. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind im Norden und Osten aus West, sonst aus unterschiedlichen Richtungen.

Trendprognose für Deutschland, von Mittwoch, 11.08.2021 bis Freitag, 13.08.2021



Vor allem in der Nordhälfte wechselnd, zeitweise auch stärker bewölkt und leicht unbeständig mit einzelnen Schauern. Nach Süden zu weitgehend trocken und länger sonnig. Bei 23 bis 29 Grad zunehmend wärmer, allenfalls an der See kühler.

Nachts Abkühlung auf 17 bis 10 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See auch stark böiger Wind zunächst überwiegend aus West, im Verlauf aus unterschiedlichen Richtungen.

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland