10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 21.07.2021

Offenbach - Am Freitag im äußersten Norden wechselnd wolkig mit einigen sonnigen Abschnitten, weitgehend trocken bei 20 bis 24 Grad.

Unwetter Bilder und Fotos 21.07.2021
Ab dem Wochenende von Westen und Südwesten her Übergang zu unbeständigem Sommerwetter mit schauerartigen Regenfällen und kräftigen Gewittern Schwülwarm. (c) proplanta

In den übrigen Landesteilen zunächst sonnig oder nur locker bewölkt. Am Nachmittag und am Abend an den Alpen und im Schwarzwald einzelne Gewitter möglich. Auch in den zentralen Mittelgebirgen eine leichte Schauerneigung, meist aber trocken.

Erwärmung auf 25 bis 31 Grad mit den höchsten Werten an Hoch- und Oberrhein. Überwiegend schwacher Wind vorherrschend aus Nord bis Ost.

In der Nacht zum Samstag im Südwesten gebietsweise aufkommender schauerartiger, teils gewittriger Regen. Sonst meist gering bewölkt oder klar und trocken. 19 bis 12 Grad. Schachwindig.

Am Samstag im Norden und Osten sonnig oder nur locker bewölkt. Zum Abend hin von Südwesten her allmählich wolkiger, aber noch überwiegend trocken. Höchstwerte 27 bis 32 Grad.

In den übrigen Landesteilen zunehmend wolkig bis stark bewölkt mit schauerartigen Regenfällen und teils kräftigen Gewittern. Lokale Unwettergefahr durch Starkregen oder größeren Hagel. 23 bis 28 Grad, mit anfänglicher Sonne örtlich nahe 30 Grad. Abgesehen von Gewitterböen meist nur schwacher Wind, im Norden und Osten aus östlichen Richtungen, sonst aus Süd bis West.

In der Nacht zum Sonntag weitere Regenfälle und Gewitter, die sich über die Mitte ost-nordostwärts ausbreiten. Gebietsweise Gefahr von Starkregen. Tiefstwerte 20 bis 14 Grad.

Am Sonntag unterschiedlich bewölkt mit schauerartigen Regenfällen und Gewittern. Regional eng begrenzt Unwettergefahr durch heftigen Starkregen. Gebietsweise aber auch längere trockene Abschnitte.

Vielfach schwülwarm mit Höchstwerten von rund 22 Grad in den westlichen Mittelgebirgen und bis zu 29 Grad Richtung Oder und Neiße. Abgesehen von Gewitterböen schwacher bis mäßiger Wind aus dem Sektor Südost bis Südwest.

In der Nacht zum Montag nachlassende Gewitterneigung, aber noch gebietsweise Regen, örtlich kräftig. Tiefstwerte um 19 Grad im Nordosten und rund 13 Grad im westlichen und südwestlichen Mittelgebirgsraum.

Am Montag und Dienstag wechselnde bis starke Bewölkung mit schauerartigen Regenfällen und Gewittern, dabei lokale Starkregengefahr. Zum Teil aber auch Auflockerungen oder gar sonnige Abschnitte und längere trockene Phasen.

Tageshöchsttemperatur meist zwischen 23 und 29 Grad mit den höheren Werten im Osten des Landes. Schwülwarm. Abseits von Gewittern schwachwindig.
Tiefstwerte in den Nächten zwischen 19 und 12 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Mittwoch, 28.07.2021 bis Freitag, 30.07.2021



Wahrscheinlich Fortdauer der unbeständigen Witterung mit Schauern und Gewittern, aber auch einigen sonnigen Abschnitten. Keine wesentliche Temperaturänderung.

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland