10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 24.01.2023

Offenbach - Am Donnerstag im Süden und Südosten teils aufgelockert bewölkt, teils neblig trüb, aber meist trocken.

Unwetter Bilder und Fotos 24.01.2023
Nasskaltes Wetter mit Berglandwinter. Nächste Woche noch etwas zunehmende Niederschläge, windiger und etwas milder. (c) proplanta

Sonst stark bewölkt, gebietsweise leichter Niederschlag, in der Mitte örtlich gefrierender Regen mit Glatteis, im Bergland Schnee. An der Nordsee etwas Sonne und trocken. Höchstwerte 0 bis 4 Grad, im Süden bei Hochnebel leichter Dauerfrost, in Nordseenähe bis +7 Grad. Mäßig auflebender Wind, von Südwest rasch auf Nordwest drehend.

In der Nacht zum Freitag in Küstennähe aufgelockert, sonst meist stark bewölkt. Zeitweise leichte Niederschläge, in tiefen Lagen teils als Regen oder Schneeregen, im Süden und im Bergland durchweg als Schnee. Tiefstwerte +2 bis -4, am Alpenrand bis -6 Grad.

Am Freitag wolkig mit Auflockerungen und meist trocken. Von der Lausitz bis in den Süden jedoch vielfach bedeckt und zeitweise leichter Schneefall, an den Alpen und am Erzgebirge auch länger anhaltend. In tiefen Lagen teils mit Regen vermischt. Temperaturanstieg auf 1 bis 5 Grad, im Bergland und im Schneefall um den Gefrierpunkt. Schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag an den Alpen und im Erzgebirge noch etwas Schneefall, sonst nur vereinzelt Schneegriesel. Im Norden und Westen teils klar. Temperaturminima 0 bis -5, im höheren Bergland und an den Alpen bis -8 Grad.

Am Samstag zunächst teils größere Wolkenauflockerungen, an den Alpen und am Erzgebirge letzte Schneeflocken. Im Tagesverlauf von Nordwesten her erneut Aufzug dichter Wolken und im Tagesverlauf Niederschläge, bis zum Abend zum Main vorankommend. Schneefallgrenze meist zwischen 400 und 600 m. Höchstwerte zwischen -2 Grad im Süden und +4 Grad an der Nordsee, im höheren Bergland noch etwas kälter. Wind meist aus westlichen Richtungen, im Norden im Tagesverlauf auffrischend.

In der Nacht zum Sonntag in der Mitte und im Süden weitere Regen- und Schneefälle. Im Norden Wolkenauflockerungen, aber noch einzelne Schauer. Tiefstwerte zwischen +2 Grad im Nordwesten und -5 Grad im höheren Bergland.

Am Sonntag viele Wolken und nur wenig Auflockerungen. Zeitweise leichter Regen, nur oberhalb 600 m noch Schnee. Temperaturanstieg auf 0 Grad am Alpenrand und im höheren Bergland und 6 Grad an der Nordsee. Im Süden mäßiger, im Norden frischer Wind um West mit steifen Böen, an den Küsten und auf den Bergen Sturmböen.

In der Nacht zum Montag meist bedeckt, im Verlauf im Norden aufkommender Regen. Temperaturrückgang zwischen 3 Grad an der Nordsee und -5 Grad an den Alpen.

Am Montag bei starker Bewölkung teils kräftige Regenfälle, oberhalb 400 bis 600 starker Schneefall, in den höchsten Lagen mit Schneeverwehungen. Temperaturen zwischen -2 Grad im oberen Bergland und 7 Grad am Niederrhein. Kräftiger, in Böen stürmischer Westwind, an den Küsten und auf den Bergen mitunter schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis stark bewölkt mit Regen-, Schnee- und Graupelschauern. Temperaturrückgang auf 4 Grad auf Borkum und -4 Grad in Berchtesgaden.

Trendprognose für Deutschland, von Dienstag, 31.01.2023 bis Donnerstag, 02.02.2023

Nasskaltes Wetter: Wechsel zwischen kurzen trockenen Phasen und wiederholten Niederschlägen. Schneefall meist ab etwa 400 bis 600 m, nennenswerte Schneeakkumulation meist erst ab 800 m. Nur in Hochlagen noch Dauerfrost, sonst meist 2 bis 7 Grad. Nächte im Tiefland frostfrei. Sehr windig, in höheren Lagen sowie an der See bisweilen stürmisch.

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland