Sonniger Sonntag in Deutschland - Aber zunehmend auch Regen

Frankfurt/Bochum - Die Menschen in Deutschland können sich auf einen überwiegend sonnigen Sonntag freuen.

Sonniger Sonntag
(c) proplanta

Danach allerdings trübt zunehmend Regen das Bild, wie der Wetterdienst meteomedia am Samstag vorhersagte. Zudem kühlt es in den kommenden Tagen deutlich ab. «In den Mittelgebirgen, vor allem von der Eifel bis zum Schwarzwald, mischen sich ab Dienstag immer mehr Schneeflocken in den Regen», erklärte Meteorologe Michael Beisenherz.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach warnt, es könne in den kommenden Nächten stellenweise bereits leichten Frost und Straßenglätte geben.

Der Sonntag beginnt nach der meteomedia-Vorhersage vom Rheinland über das Thüringer Becken bis nach Sachsen und Brandenburg meist sonnig. In den Niederungen südlich von Eifel und Thüringer Wald hält sich oft Nebel, an der Nordsee ziehen am Morgen dichte Wolken mit Regen auf. Dieser Regen breitet sich tagsüber nach Südosten aus und erreicht bis zum Abend den Berliner Raum, den Harz und die Eifel.

Weiter nach Südosten bleibt es bei allmählich zunehmender Bewölkung noch längere Zeit sonnig. Vor allem um Bodensee, Donau und Werra bleibt es aber trüb. Bei auffrischendem Wind steigen die Temperaturen meist auf 13 bis 18 Grad. Im Nordwesten bleibt es kühler.

Am Montag bleibt es in einem Streifen von der Pfalz über Hessen und Thüringen bis zur Lausitz meist trüb und regnerisch. Vom Niederrhein bis zu Nord- und Ostsee scheint ab und zu die Sonne und nur noch vereinzelt bilden sich Schauer. Im Tagesverlauf kommt der Regen weiter südostwärts voran, nur vom oberbayerischen Alpenvorland bis zum Bayerischen Wald bleibt es noch meist trocken und häufiger sonnig. Dort liegen die Höchstwerte nochmals bei 14 bis 17, sonst nur noch bei 8 bis 13 Grad.

Am Dienstag regnet es von Eifel und Schwarzwald über das Alpenvorland bis zum Erzgebirge immer wieder. Vor allem im Westen sinkt die Schneefallgrenze deutlich unter 1.000 Meter. Im Norddeutschen Flachland scheint ab und zu die Sonne. Mit 7 bis 11 Grad kühlt es weiter ab. (dpa)


Weitere Details finden Sie unter www.profi-wetter.de bzw. www.Wetter.net.


© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland