Warnlagebericht für Deutschland
 01.07.2022 
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Freitag, 01.07.2022, 21:00 Uhr

Im Süden noch einzelne kräftige Gewitter, im Norden an der Küste einzelne Gewitter. Sonst keine markanten Wettergefahren.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE bis Sonntag, 03.07.2022, 24:00 Uhr

Am Samstag keine markanten Wettererscheinungen.

Am Sonntag im Nordwesten, in der Nacht zum Montag dann in Küstennähe vereinzelte kurze Gewitter. Ab dem Nachmittag, vor allem aber in der Nacht auch im Süden aus der Schweiz und den Alpen heraus teils kräftige Gewitter mit erhöhter Starkregengefahr.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE bis Dienstag, 05.07.2022

Am Montag im Süden und Südosten einzelne kräftige Gewitter gering wahrscheinlich, Unwetter aufgrund von Starkregen am ehesten an den Alpen nicht ausgeschlossen. Im äußersten Norden und Nordosten einzelne kurze Gewitter mit stürmischen Böen Bft 8 nicht ausgeschlossen.

Am Dienstag an den Alpen vereinzelte kräftige Gewitter nicht ausgeschlossen.

Ausblick bis Donnerstag, 07.07.2022

Am Mittwoch voraussichtlich keine markanten Wettergefahren.

Am Donnerstag bevorzugt im Norden und Osten kurze Gewitter mit Böen Bft 8 nicht ausgeschlossen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 02.07.2022, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach
Warnmeldungen suchen

Copyright: © Deutscher Wetterdienst | Quelle: Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.

Wochenvorhersage Wettergefahren vom 01.07.2022