Wetter: Im Norden unbeständig, im Süden Schauer und Gewitter, in der Mitte sommerlich

Offenbach - Heute im Norden wechselnd, teils stark bewölkt und vor allem an der See Schauer. Sonst heiter bis sonnig, im Tagesverlauf über dem Bergland Quellwolken und ganz im Süden einzelne kräftige Gewitter, lokale Unwetter nicht völlig ausgeschlossen.

Agrarwetter 14.08.2021
Am heutigen Samstag stellt sich eine Wetter-Dreiteilung an. Der Norden kommt leicht unbeständig und windig daher, der Süden schaurig, teils gewittrig und heiß und die Mitte freundlich und sommerlich. (c) proplanta

Höchstwerte im Norden und Nordwesten 19 bis 25 Grad, sonst 25 bis 32 Grad, mit den höchsten Werten an Ober. Und Hochrhein sowie Donau. In Küstennähe frischer und in Böen starker bis stürmischer, sonst schwacher bis mäßiger, meist westlicher Wind. Gebietsweise Nebel.

In der Nacht zum Sonntag im Norden Bewölkungsverdichtung und von Nordwesten aufkommender Regen. Am Alpenrand abklingende Schauer und Gewitter. Sonst gering bewölkt, teils klar und trocken. Tiefstwerte 18 bis 10 Grad, im westlichen Mittelgebirgsraum bis 7 Grad.

Am Sonntag im Norden zunächst stärker bewölkt mit Regen, nachlassend. Im Tagesverlauf bei wechselnder Bewölkung bevorzugt vom Emsland bis nach Schleswig-Holstein einzelne Schauer, örtlich Gewitter. Sonst zunächst freundlich und trocken. Etwa südlich von Mosel und Main tagsüber zunehmende Quellbewölkung auflebende Schauer- und Gewitteraktivität, lokal Unwetter. Höchstwerte im Norden 20 bis 25 Grad, über der Mitte 24 bis 29 Grad und im Süden regional bis 32 Grad. In der Nordhälfte mäßiger und vor allem an der See zeitweilig stark böiger Südwest- bis Westwind. Im Süden schwachwindig.

In der Nacht zum Montag bei wechselnder, teils starker Bewölkung im Norden und Nordwesten schauerartiger, teils gewittriger Regen, südlich des Mains anhaltende Schauer und Gewitter, lokal Unwetter nicht ausgeschlossen. Sonst nur vereinzelt Schauer oder einzelne Gewitter, zeitweise aufklarend. Tiefstwerte zwischen 19 Grad in Ballungsräumen im Süden und bis 11 Grad in der Eifel.

Am Montag bei vielen Wolken von Norden und Nordwesten bis zu Mosel und Main ausgreifender teils schauerartiger Regen, an der See einzelne Gewitter mit Sturmböen. Im Süden nach vorübergehender Beruhigung vor allem südlich der Donau erneut auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit mit Unwetterpotential. Temperaturmaxima von der Eifel bis zur Nord- und Ostsee 17 bis 21 Grad, sonst 20 bis 24 Grad, im Umfeld der Neiße sowie in Südostbayern bis 26 Grad. Mäßiger bis frischer Westwind, teils stark auffrischend, im Küstenumfeld und in höheren Berglagen stürmische Böen, exponiert Sturmböen oder schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Dienstag wolkig bis stark bewölkt und vor allem in der Nordhälfte sowie südlich der Donau häufig Regen, teilweise schauerartig verstärkt und mitunter gewittrig. Sonst nachlassend Niederschläge, aber nur selten größere Wolkenlücken, bevorzugt im Südwesten. Abkühlung auf 14 bis 7, im Bergland teils bis 5 Grad. In der Nordhälfte auflebender Wind mit steifen bis stürmischen Böen, im Bergland sowie exponierten Tallagen auch Sturmböen.

Am Dienstag im Nordosten zu sowie an den Alpen stärker bewölkt und weitere schauerartige, teils gewittrige Niederschläge. Sonst wechselnd wolkig und nur vereinzelt Schauer, nach Südwesten zu auch trocken. Höchstwerte nur noch bei 17 bis 20 Grad. Nach Süden hin wechselnd wolkig und häufig trocken. Einzelne Schauer am ehesten an den Alpen sowie über den Mittelgebirgen. Mit 17 bis 23 Grad mit den höchsten Werten am Oberrhein. Mäßiger bis frischer, im Norden und Osten sowie im Bergland starker Westwind mit steifen bis stürmischen Böen exponiert Sturmböen.

In der Nacht zum Mittwoch nach Osten abziehende schauerartiger Regen. Gleichzeitig von Nordwesten und Westen erneut Bewölkungsverdichtung und einsetzender Regen, bis in die Mitte ausgreifend. Im Süden abklingende Niederschläge und Wolkenauflockerungen. Tiefstwerte zwischen 15 Grad an der See und bis 7 Grad im Bergland.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland