Wetter: Lokal unwetterartige Gewitter, von Westen Wetterberuhigung

Offenbach - Heute bei dichteren Quellwolken vom zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum bis zum Schwarzwald und den Alpen erneut Schauer und Gewitter, lokal Unwettergefahr bezüglich Starkregen.

Agrarwetter 10.06.2021
Örtlich Gefahr von heftigem Starkregen (Unwetter). Kleiner Hagel oder starke bis stürmische Böen spielen eher eine untergeordnete Rolle. Im Nordwesten, Westen und Nordosten scheint dagegen häufiger die Sonne. (c) proplanta

Sonst wechselnd bewölkt, vor allem im Nordwesten, Westen sowie im Nordosten auch sonnig und trocken. Höchstwerte 22 bis 28 Grad, an der Nordsee etwas kühler. Schwacher Wind aus Nord bis Nordwest, bei Gewittern vereinzelt starke bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Freitag in Südostbayern sowie in den östlichen Mittelgebirgen noch Schauer, anfangs auch Gewitter, lokal Starkregengefahr. Sonst wolkig oder gering bewölkt, besonders nach Westen zu auch klar, niederschlagsfrei. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad.

Am Freitag im Nordwesten anfangs sonnige Abschnitten, tagsüber Durchzug von Wolkenfeldern, größtenteils jedoch trocken. Im Rest des Landes vielfach heiter bis sonnig. Im Tagesverlauf vornehmlich über dem zentralen und südlichen Bergland sowie südlich der Donau und an den Alpen wolkig mit einzelnen Schauern oder Gewittern. Vor allem im Südosten noch lokales Unwetterpotenzial. Höchsttemperatur 20 Grad direkt an der See, bis 29 Grad am Oberrhein. Schwachwindig, an den Küsten etwas auffrischender Westwind.

In der Nacht zum Samstag im Norden dichte Bewölkung und zeitweise etwas Regen. Sonst vielfach gering bewölkt oder klar und trocken. Lediglich im Südosten noch einzelne Schauer. Tiefstwerte 16 bis 9 Grad.

Am Samstag in der Nordhälfte dichtere Wolkenfelder, nach Nordosten und Osten zu auch einige Schauer, im äußersten Osten und Südosten vereinzelt Gewitter mit Starkregen. Im Westen und Südwesten heiter bis sonnig und trocken. Höchstwerte im Norden 20 bis 25 Grad, sonst 24 bis 29 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwest- bis Nordwind, im Norden und Nordosten Windböen, an der Ostsee sowie im östlichen Bergland stürmische Böen.

In der Nacht zum Sonntag vor allem im Norden und Osten wolkig, sonst gering bewölkt oder klar. An den Alpen noch einige Schauer, sonst meist trocken. Temperaturrückgang auf 16 bis 8 Grad.

Am Sonntag im Norden und Osten zunächst noch wolkig, aber trocken. Dort im Tagesverlauf zunehmende Auflockerungen. Sonst viel Sonne. Lediglich an den Alpen noch geringes Schauerrisiko. Höchstwerte zwischen 18 Grad im Nordosten und 27 Grad am Oberrhein. Schwacher, bis mäßiger, im Nordosten in Böen auch starker Wind aus Nord bis Nordwest.

In der Nacht zum Montag gering bewölkt oder klar. Im äußersten Norden Durchzug einiger Wolkenfelder. Trocken. Tiefstwerte zwischen 14 Grad an der Nordsee und 7 Grad im Osten. Schwachwindig.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland