Wetter: Nasskaltes Schmuddelwetter

Offenbach - Heute im Nordwesten und Norden zeitweise meist leichter Regen, im Verlauf südostwärts vorankommend und bis zum Abend in etwa eine Linie Eifel-Berliner Raum erreichend.

Agrarwetter 25.11.2021
Bei vielen Wolken regnet es gelegentlich etwas oder es fällt Sprühregen. An der Küste ist es sehr windig. (c) proplanta

Nachfolgend im Norden und Nordwesten bei wechselnder Bewölkung vereinzelt Schauer. Ansonsten stark bewölkt, teils länger neblig-trüb und nur selten größere Wolkenlücken. Örtlich Nieselregen. Nur im süddeutschen Bergland sowie an den Alpen länger sonnig. Höchsttemperaturen zwischen 2 und 9 Grad, im Süden bei Nebel um 0 Grad. Im Norden mäßiger West- bis Südwest-, an der Nordsee Nordwestwind. Im Küstenumfeld starke, exponiert stürmische Böen. Sonst schwachwindig.

In der Nacht zum Freitag im Norden wechselnd bewölkt und bevorzugt an der Küste einzelne Schauer. Sonst stark bewölkt oder hochnebelartig bedeckt und örtlich Sprühregen oder Schneegriesel. Im äußersten Süden nach Mitternacht gebietsweise einsetzender leichter Schneefall. Im Norden 5 bis 2, sonst 3 bis -3 Grad. Regional Glätte.

Am Freitag meist stark bewölkt oder bedeckt. Entlang der Donau und südlich davon zeitweise Schneeregen und Schnee. Auch im Westen und Nordwesten im Tagesverlauf gebietsweise etwas Regen, oberhalb von 400-600 m Schnee. Sonst überwiegend trocken. Höchstwerte im Norden 4 bis 8 Grad, sonst 0 bis 4 Grad. Schwacher, im Westen und Nordwesten mäßiger, in Böen teils starker Süd- bis Südwestwind. An der Nordsee starke bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Samstag von Benelux auf die Westhälfte übergreifend Regen, oberhalb 300 bis 500 m Schnee und Glätte. In der Osthälfte vermehrt Auflockerungen und meist trocken, auch im Südosten nachlassende Schneefälle. Tiefstwerte +4 bis -3 Grad. In der Westhälfte im Bergland starke, auf Gipfeln und an der Nordsee vereinzelt stürmische Böen aus Süd bis Südwest.

Am Samstag wechselnd bis stark bewölkt, gebietsweise schauerartiger Regen, oberhalb von 400 bis 500 m Schnee. In der Westhälfte später Schnee-, Schneeregen- und Graupelschauer, vereinzelt mit Blitz und Donner. Im Osten und Nordosten zeitweise Auflockerungen, weitgehend trocken. Höchstwerte 2 bis 7 Grad, im Bergland leichter Frost. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südost bis Südwest, gelegentlich böig auffrischend, im Bergland mitunter teils stürmische Böen.

In der Nacht zum Sonntag aus starker Bewölkung regional schauerartige Schneeregen- und Schneefälle, Schwerpunkt vor allem in der zweiten Nachthälfte vom Rheinland bis zum Bodensee. Tiefstwerte +3 bis -4 Grad, an der See milder. Verbreitet Glätte.

Am Sonntag stark bewölkt und gebietsweise Regen oder Schneeregen, oberhalb 300 bis 400 m meist Schnee. Höchsttemperaturen 1 bis 5 Grad, an den Küsten milder, im Bergland teils leichter Dauerfrost. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, an den Küsten starke Böen aus Nordost, im Bergland exponiert stürmische Böen aus Südwest bis Nordwest.

In der Nacht zum Montag weitere Schneeregen- und Schneefälle. Streckenweise Glätte. Abkühlung auf +2 bis -4 Grad, im Bergland lokal mäßiger Frost.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2022. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland