Wetter: Schwülwarm mit Höchstwerten teils über 30 Grad

Offenbach - Heute generell neben einigen Wolken auch länger Sonne und meist trocken. Nur im Nordwesten und Westen mitunter dichtere Wolken, im Tagesverlauf nach Osten ausgreifend.

Agrarwetter 13.08.2021
Am Nachmittag drohen über der Südhälfte einzelne Schauer und Gewitter. Auch lokale Unwetter mit Platzregen und Hagel sind nicht ausgeschlossen. (c) proplanta

Nachmittags und abends in der Südhälfte einzelne Schauer und Gewitter. Lokal Unwetter durch Starkregen und Hagel. Sonst nur geringe Schauer- und Gewitterneigung. Tageshöchstwerte an der See und im Nordwesten 20 bis 26 Grad, sonst verbreitet 27 bis 32 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, an der See zeitweise auffrischend mit steifen Böen.

In der Nacht zum Samstag vor allem im Alpenvorland, vereinzelt im Osten und im südöstlichen Bergland zu Beginn noch Schauer und Gewitter. Auch an der Nordsee geringe Schauerneigung. Sonst gebietsweise wolkig, überwiegend aber gering bewölkt oder klar und meist trocken. Lokale Nebelfelder. Temperaturrückgang im Süden und Südosten und an der Küste auf 18 bis 14 Grad, in den übrigen Landesteilen auf 15 bis 9 Grad.

Am Samstag im Norden bei wechselnder Bewölkung besonders im Küstenbereich und angrenzenden Binnenland einzelne Schauer. Sonst viel Sonne und trocken, nur an den Alpen im Tagesverlauf erneut Gewittergefahr. Unwetter durch Starkregen und Hagel nicht völlig ausgeschlossen. Höchstwerte im Norden nur noch zwischen 19 und 23 Grad, sonst 24 bis 32 Grad, mit den höchsten Werten im Süden. In Küstennähe frischer und in Böen starker bis stürmischer, sonst schwacher bis mäßiger meist westlicher Wind.

In der Nacht zum Sonntag im Norden Bewölkungsverdichtung und gebietsweise aufkommender Regen. Am Alpenrand allmählich abklingende Schauer und Gewitter. Sonst gering bewölkt, teils klar und trocken. Tiefstwerte 16 bis 10 Grad, in höheren Tallagen der Mittelgebirge bis 8 Grad.

Am Sonntag im Norden stark bewölkt und vor allem vom Emsland bis nach Schleswig-Holstein zeitweise schauerartiger und gelegentlich gewittriger Regen. In der Mitte teils wolkig, nach Süden zu überwiegend sonnig und trocken. Südlich der Donau erhöhtes Gewitterrisiko, lokal heftiger Starkregen (Unwetter) möglich. Höchstwerte im Norden 20 bis 24 Grad, über der Mitte 24 bis 28 Grad und im Süden regional bis 32 Grad. In der Nordhälfte mäßiger und vor allem an der See in Böen starker Südwest- bis Westwind. Im Süden schwachwindig.

In der Nacht zum Montag in der Nordwesthälfte stark bewölkt und vor allem im Norden und Nordwesten zeitweise schauerartiger Regen, vereinzelt Gewitter. In der Südosthälfte wolkig, teils auch klar, an den Alpen jedoch weiterhin geringes Schauer und Gewitterrisiko, sonst überwiegend trocken. Tiefstwerte 17 bis 10 Grad.

Am Montag wechselnd bewölkt mit zahlreichen Schauern. Im Osten und Südosten teils kräftige Gewitter möglich, auch an der Nordsee kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Erwärmung auf 19 bis 24 Grad, im Süden und Osten auf 23 bis 28 Grad. Mäßiger Westwind, immer wieder stark auffrischend, im Küstenumfeld und auf exponierten Kammlagen steife bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Dienstag wolkig bis stark bewölkt und vor allem im Norden und Südosten zeitweise Regen, teilweise schauerartig verstärkt. Abkühlung auf 14 bis 8 Grad.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland