Wetter: Teils Sonne, teils Nebel oder Hochnebel

Offenbach - Heute Früh und am Vormittag im Osten und Süden meist bedeckt, gebietsweise etwas Regen oder einzelne Schauer, an den Alpen ab etwa 1.000 m leichter Schneefall.

Agrarwetter 26.11.2022
Teils zeigt sich die Sonne, teils hält sich auch Nebel oder Hochnebel. Die Temperaturen an diesem letzten November-Samstag sind mit 6 bis 11 Grad recht mild. (c) proplanta

Im Westen und Norden teils aufgelockert bis gering bewölkt, teils neblig und trocken. Frühwerte 6 bis 0 Grad, im südwestdeutschen Mittelgebirgsraum bis -2 Grad.

Im Tageserlauf auch im Osten und Süden nachlassende Niederschläge, aber meist stark bewölkt. Sonst gebietsweise länger trüb durch Hochnebel oder Nebel, teils aber auch wolkig mit sonnigen Abschnitten. Höchstwerte zwischen 5 Grad an den ostbayerischen Mittelgebirgen und 11 Grad am Niederrhein. Überwiegend schwachwindig.

In der Nacht zum Sonntag im Nordosten letzte Schauer. Ansonsten von Westen her Bewölkungsrückgang, aber gebietsweise dichter Nebel oder Hochnebel. Morgens im Westen und Nordwesten wieder dichtere Wolken. Abkühlung auf 6 bis 0 Grad, im Süden leichter Frost bis -4 Grad, in einigen Alpentälern bis -6 Grad.

Am Sonntag im Westen und Nordwesten meist stark bewölkt und im Tagesverlauf etwas Regen. Sonst wolkig, gebietsweise längere Zeit neblig trüb. Sonne vor allem in höheren Lagen sowie am Nordrand der Mittelgebirge. Höchstwerte meist 6 bis 10 Grad, bei zähem Nebel im Süden unter 5 Grad. Im Nordwesten auffrischender Südwind, an der Nordsee steife bis stürmische Böen. Im großen Rest des Landes meist schwachwindig.

In der Nacht zum Montag im Norden und Westen bis zur Mitte meist stark bewölkt bis bedeck und im Nordwesten zeitweise, sonst nur gebietsweise leichter Regen. Im Süden und Osten noch trocken, teils neblig. 6 bis 0 Grad, im Süden und Südosten gebietsweise leichter Frost.

Am Montag im Nordwesten und Westen zeit- und gebietsweise Regen. Im Osten und Süden teils aufgelockert, teils neblig-trüb. Temperaturmaxima 5 bis 9, bei zähem Nebel um 3 Grad. Gebietsweise auffrischender Südostwind, sonst meist schwachwindig.

In der Nacht zum Dienstag vor allem im Westen und Nordwesten noch etwas Regen. Sonst weitgehend trocken, im Süden erneut Nebelbildung oder Verdichtung vorhandener Nebelfelder. Tiefstwerte 5 bis 0 Grad, im Südosten und im östlichen Bergland leichter Frost.

Am Dienstag auch im Südwesten etwas Regen, in Hochlagen des Schwarzwaldes auch Schnee. Sonst wenig Wetteränderung. Höchsttemperaturen in der Osthälfte meist nur noch 2 bis 4 Grad, Im Westen 5 bis 9 Grad mit den höchsten Werten im Rheinland. Im östlichen und südöstlichen Mittelgebirgsraum Werte um 0 Grad und damit stellenweise geringer Dauerfrost. Im Süden schwacher, im Norden zeitweise mäßiger, an der See frischer und in Böen starker Ostwind.

Tiefstwerte in der Nacht zum Mittwoch in der Osthälfte +1 bis -2 Grad, in den Mittelgebirgen um -4 Grad. Im Westen und Nordwesten +1 bis +4 Grad.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland