Wetter: Verbreitet Schneefälle

Offenbach - Heute tagsüber an den Alpen und im Vorland teils anhaltender Schneefall. Auch von Osten zunächst leichter, am Nachmittag von Polen her oftmals mäßiger Schneefall. Im Norden und Westen Wechsel aus Sonne und Wolken, im Westen und überwiegend trocken.

Agrarwetter 21.01.2023
Ein Schneetief geht, der nächste Schneetief kommt. Aber ab Montag kehrt ruhiges Winterwetter zurück. (c) proplanta

Höchstwerte -4 bis +4 Grad mit den tiefsten Werten im Süden. Schwacher bis mäßiger, vor allem im östlichen Bergland, an der Ostsee sowie im Grenzbereich zu Polen im Tagesverlauf mitunter stark böig auffrischender Wind um Nord. In den östlichen Mittelgebirgen lokale Schneeverwehungen möglich.

In der Nacht zum Sonntag sich westwärts ausweitender Schneefall, im Umfeld des östlichen Mittelgebirgsraums sowie im Harz mitunter kräftig. Im Nordosten teils Regen oder Schneeregen. Im äußersten Westen und im Nordwesten bis zum Morgen weitgehend niederschlagsfrei und einige Wolkenlücken.

Im Nordosten und an der Nordsee um 0, sonst -1 bis -7 Grad. In den Mittelgebirgen nachlassender, an der Ostsee weiterhin lebhafter nördlicher Wind.

Am Sonntag verbreitet bedeckt und unter Abschwächung gebietsweise leichte Schneefälle, in Bayern am Abend wieder verstärkend. Gebietsweise Glätte. Ganz im Norden meist trocken, aber nur wenige Auflockerungen, am ehesten Richtung Nordsee und an den Alpen.

Zageshöchstwerte -4 am Alpenrand und +4 Grad auf Rügen. Schwacher bis mäßiger und gelegentlich leicht böig auffrischender Wind aus vorherrschend nördlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag gebietsweise noch etwas Schnee. Verbreitet Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe. Im Norden örtlich auflockernde Bewölkung und weitgehend niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur -1 bis -8 Grad.

Am Montag teils wolkig mit einigen Auflockerungen, vornehmlich in der Südwesthälfte. Sonst oft stark bewölkt bis bedeckt, aber nur noch vereinzelte Schneeschauer.

Tageshöchstwerte -4 bis +3 Grad, an den Küsten sowie zwischen Rheinland und Ostfriesland lokal etwas darüber. Überwiegend schwachwindig, im Süden teils mäßiger Nordostwind, im Südwesten in höheren Lagen bei leichter Bise frischer und stark böiger Wind.

In der Nacht zum Dienstag häufig stark bewölkt oder bedeckt, nur gelegentliche Auflockerungen. Vereinzelt ein paar Schneeflocken, am ehesten im äußersten Südosten, sonst niederschlagsfrei.

Verbreitet leichter bis mäßiger Frost zwischen -1 und -8 Grad, in der Mitte und im Süden bei Aufklaren über Schnee stellenweise strenger Frost unter -10 Grad. An den Küsten, teils aber auch im norddeutschen Binnenland frostfrei. Streckenweise Glätte durch gefrierende Nässe.

Am Dienstag in der Nordhälfte teils locker, sonst vielfach stark bewölkt aber trocken. Höchstwerte zwischen 0 und +4 Grad. Schwacher, zeitweise frischer Nordostwind, im Nordwesten aus Südwest.

In der Nacht zu Mittwoch vielfach stark bewölkt, meist aber niederschlagsfrei. Stellenweise dichter Nebel. Tiefstwerte zwischen +2 Grad an den Küsten und bis -7 Grad am Alpenrand, über Schnee und im Bergland auch darunter.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland