Wetter: Vorübergehende Wetterberuhigung

Offenbach - Heute im Südwesten sowie im Norden länger sonnig. Im äußersten Osten und Südosten meist stark bewölkt und gebietsweise leichter Regen oder einige Schauer, im Laufe des Nachmittags nachlassend.

Agrarwetter 02.07.2021
Nach einer weiteren ereignisreichen und unwetterträchtigen Woche sorgt Hoch "Beate" nun zumindest vorübergehend für eine Wetterberuhigung. (c) proplanta

Sonst wechselnd bewölkt und nur noch vereinzelte Schauer, bevorzugt im Nordwesten. Höchstwerte 18 bis 24 Grad, am Oberrhein bis 26 Grad. Überwiegend schwacher westlicher Wind.

In der Nacht zum Samstag im Norden und Osten wolkig, teils stark bewölkt, aber meist trocken. Sonst gering bewölkt oder klar, im Laufe der Nacht stellenweise Nebel. Tiefstwerte zwischen 16 und 8 Grad.

Am Samstag im Nordosten meist starke Bewölkung und einige Schauer. Sonst Wechsel aus Sonne und Wolken, tagsüber verbreitet niederschlagsfrei. Zum Abend im Westen und Südwesten erhöhte Schauer- und Gewitterneigung, lokal mit Starkregen. Sommerliche 22 bis 28 Grad. Meist schwachwindig.

In der Nacht zum Sonntag in der Osthälfte teils wolkig oder gering bewölkt und meist trocken, nur an Oder und Neiße dichtere Wolken und letzte Schauer. Im Westen und Südwesten schauerartige, teils gewittrige Regenfälle mit Starkregengefahr. Frühtemperaturen 16 bis 10 Grad.

Am Sonntag im Nordosten und Osten vielfach heiter bis sonnig und trocken, nur in Ostseeküstennähe einzelne Schauer, vereinzelt Gewitter. In den restlichen Landesteilen bei wechselnder Bewölkung wiederholt kräftige Schauer und Gewitter, gebietsweise auch ungewittriger Starkregen. Lokale Unwetter, hauptsächlich durch Starkregen. Im Nordosten bis 29 Grad, sonst 21 bis 27 Grad. Abseits der Gewitter meist schwacher, auf Südwest bis West drehender Wind.

In der Nacht zu Montag in einem breiten Streifen von der Nordsee bis in den Südosten gebietsweise Schauer oder schauerartiger Regen, vor allem anfangs noch Gewitter. Sonst wechselnd bewölkt und nur einzelne Schauer. Abkühlung auf 16 bis 10 Grad.

Am Montag vor allem in der Nordosthälfte wolkig oder stark bewölkt und teils wiederholte Schauer und Gewitter, lokal Unwettergefahr. Im Süden und Westen im Tagesverlauf zunehmend auflockernd, nur vereinzelt Schauer. Höchsttemperaturen 19 bis 25, an Oder und Neiße bis 26 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Süden teils frischer Wind meist aus West.

In der Nacht zum Dienstag rasch nachlassende Schauer und Gewitter, nachfolgend aufklarend, dann stellenweise Nebel. Im Laufe der Nacht im Grenzbereich zu Benelux und Frankreich erneut aufziehende dichte Bewölkung und erster schauerartiger Regen. Tiefstwerte 16 bis 10 Grad.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland