Wetter: Wetterberuhigung in Sicht

Offenbach - Heute in der Südosthälfte wechselnd bewölkt und gebietsweise Schauer oder Gewitter mit Starkregen, bevorzugt vom Vogtland bis zum Lausitzer Bergland mit erhöhter Unwettergefahr, an den Alpen im Tageserlauf in teils anhaltenden und mitunter ergiebigen Regen übergehend.

Agrarwetter 17.07.2021
Ruhigere Zeiten beim Wetter - Hoch Dana sei Dank. (c) proplanta

Nach Norden und Nordwesten locker bewölkt und trocken.

Höchstwerte 24 bis 29 Grad mit den höchsten Werten in der Altmark, südlich der Donau, in höheren Lagen und an den Küsten um 23 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Nordwest, an der Nordseeküste stark böig auffrischend.

In der Nacht zum Sonntag vom Bayerwald bis an die Alpen, anfangs auch noch im Erzgebirge weiterhin schauerartiger, mitunter gewittriger Regen. An den Alpen längere und gebietsweise ergiebige Regenfälle. In den übrigen Landesteilen gering bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 17 Grad in Ostsachsen und an der Oder und 12 Grad in der Eifel.

Am Sonntag wechselnd bewölkt, südlich von Main und Mosel länger sonnig und trocken. Nur am Alpenrand und im östlichen Alpenvorland bei dichter Bewölkung länger anhaltende, schauerartig verstärkte und ergiebige Regenfälle, später nachlassend. An den Küsten einzelne Schauer nicht ausgeschlossen.

Höchstwerte an der See und unter den dichten Wolken im Südosten teils nur bei 22 Grad, sonst meist 24 bis 29 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Nordwest, an der See stark böig auffrischend.

In der Nacht zum Montag auch an den Alpen abklingende Niederschläge, sonst locker bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei. An der Küste einzelne schwache Schauer möglich. Tiefstwerte 16 bis 11 Grad.

Am Montag Wechsel aus Sonne und Wolken, im Norden auch dichtere Bewölkung und stellenweise ein paar Tropfen. Am Nachmittag und Abend in der Südhälfte ansteigendes Schauer- und Gewitterrisiko, insbesondere in den Mittelgebirgen und an den Alpen.

Im Norden vergleichsweise kühl mit 19 bis 24 Grad, im Süden sommerlich warm mit Höchstwerten zwischen 24 und 28 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind.

In der Nacht zum Dienstag größere Auflockerungen und meist niederschlagsfrei, nur vom Bayerwald bis an die Alpen weitere Schauer, anfangs auch Gewitter. Abkühlung auf 15 bis 7 Grad.

Am Dienstag in der Mitte und im Süden locker bewölkt, im Norden gebietsweise stark bewölkt. In Richtung Küste einzelne Schauer, sonst weitgehend trocken. Höchstwerte in der Nordhälfte und in Hochlagen 19 bis 23 Grad, in der Südhälfte 23 bis 27 Grad. Schwacher bis mäßiger, zur Küste hin teils frischer Nordwestwind mit starken Böen.

In der Nacht wolkig, nach Süden gering bewölkt oder klar. Auch im Norden meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte 15 bis 8 Grad.

Detaillierte Wetterinformationen finden Sie unter Wetter oder Profiwetter. Aktuelle Unwetterwarnungen auf www.unwetter-aktuell.de.


© Deutscher Wetterdienst
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.

10-Tage-Wettervorhersage & aktueller Wetterbericht für Deutschland